Willkommen - Ortsgruppe Gladbeck-Mitte
IG BCE - Deine Gewerkschaft
Banner Ortsgruppe Gladbeck-Mitte-

Geschichtskreis

Banner_Geschichtskreis

Alle Aktivitäten mit dem Geschichtskreis der Ortsgruppe Gladbeck Mitte und der REVAG!

Tag der Brüderlichkeit

Übergabe - Heilige Barbara

Krippenaufbau - Christuskirche

Bergmann - Windrad

Schüler bauen Krippe

Schachtzeichen 2011

Ballon der Wünsche

Besuch Trainingsbergwerk

Grillen Geschichtskreis

Rauben in der Kirche

Kirche, Kohle, Kumpel

Schachtzeichen Karo

Stillleben

Abschlussabend Geschichtskreis

WDR & unser Geschichtskreis

Die Seele der Kumpel
Gruppenbild

Geschichtskreis der IG BCE Ortsgruppe Gladbeck-Mitte! .... Fotos!

Heute am 11.12.2013 war wieder ein gemeinsames Treffen, beim Frühstück wurde über alte Zeiten geplaudert, was hat den Bergbau so ausgemacht? - Wir haben das auch im Film festgehalten! Geschichtskreis

Eine von dem örtlichen Verein für Orts- und Heimatkunde und dem REVAG Geschichtskreis Zeche Graf Moltke organisierte Wanderung auf den Spuren des Steinkohlebergbaus in Gladbeck führte zu einem ersten persönlichen Kontakt zwischen Walter Hüßhoff und den Autoren Beatrix und Michael Petrikowski. Bei einem monatlich stattfindenden Bergmannsfrühstück im Freizeittreff Karo kristallisierte sich das gemeinsame Interesse an der Geschichte des Bergbaus heraus, das schließlich zu diesem Projekt über die Geschichte(n) der Gladbecker Bergleute führte, die über ihr vom Bergbau geprägtes Leben berichten.

ISBN:978-3-7322-8884-7

Beatrix und Michael Petrikowski

„Damals auf Graf Moltke“ hat eine weite Reise angetreten!

Nachdem die ersten gelieferten Exemplare schneller als geahnt vergriffen waren, musste nachbestellt werden. Täglich erreichten uns Anrufe von Leuten, die nach einem ersten Buch ein zweites zum Verschenken erwerben wollten. Selbst an Heiligabend konnte „Damals auf Graf Moltke“ persönlich einem Interessenten übergeben werden. Doch die Käufer kamen nicht alle aus Gladbeck oder der näheren Umgebung, wie man vielleicht vermuten möchte. Sondern darunter waren ehemalige Gladbecker bzw. Moltkeraner, die beispielsweise nach Frankfurt oder ins Erzgebirge verzogen sind und aus der abonnierten Gladbecker Ausgabe der WAZ oder dem Internet von dem Buch erfahren haben. Einer von ihnen hat sogar schon seit Jahren Ausschau nach einem Buch über die Zeche Graf Moltke gehalten, weil er in den 1950er Jahren dort gearbeitet hat. Den weitesten Weg hat ein Exemplar angetreten, das bis nach Kanada gesandt wurde!

Kumpel in der Pause
Bergmannslied
Weg zum Schacht
Kohlenförderung
[Home] [Kontakt] [Soziales] [IGBCE] [Regionalforum] [DGB] [Bildung] [Termine] [Veranstaltung] [Geschichtskreis] [Ausflug] [Links] [impressum]